Ihre Frage

Hat man als vierfa­cher Famili­en­va­ter überhaupt genug Zeit für das Bürger­meis­ter­amt?

Meine Antwort

Das ist eine gute Frage, die wir auch bei uns in der Familie heiß disku­tiert haben. Ich bin überzeugt davon, dass das geht: Alle unsere vier Kinder gehen jetzt in die Schule und haben Ganztags­un­ter­richt. Meine Frau Sandra ist im Job zeitlich flexibel und wir haben ein tolles Netzwerk aus Großel­tern, Freun­din­nen und Freunden, Nachba­rin­nen und Nachbarn, die uns unter­stüt­zen.
Und auch als Bürger­meis­ter kann man in Zeiten der Digita­li­sie­rung famili­en­kom­pa­ti­bel arbeiten: Ich setze auf gute Netzwer­ke und Koope­ra­tio­nen. Ich vertraue den Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­tern in der Verwal­tung. Ich bin immer erreich­bar, aber ich muss nicht ständig die Zügel straff halten. Das ist nicht mein Verständ­nis von Führung. Mit guter Zusam­men­ar­beit mensch­lich auf Augen­hö­he, die digitale Möglich­kei­ten nutzt, kann man eine Verwal­tung führen und sich um die Familie kümmern!

Treffen wir uns
doch digital
Sagen sie hallo!

Jochen Wilms
Vorm Burgtor 15
48249 Dülmen

Telefon: +49 152 — 517 09 042
(Gerne auch per WhatsApp)
E‑Mail: jw [at] jochenwilms.de

Sie wollen mit mir über Dülmen disku­tie­ren, haben Fragen zu meinen Stand­punk­ten oder wollen konstruk­ti­ve Kritik geben? Kontak­tie­ren Sie mich gerne.

Einver­ständ­nis­er­klä­rung

6 + 13 =